Dienstag, 29. November 2022

 

Veranstaltungen

Jahreshauptversammlung 2022

Vereinsehrungen, Beförderungen und Verabschiedungen standen im Vordergrund.

 Die Freiwillige Feuerwehr Glauberg blickte in Ihrer Jahreshauptversammlung auf das Geschäftsjahr 2021 zurück.

Die Jugendabteilung ist mit acht Jungen und zwei Mädchen bei den „Feuerflitzern“, welche im Alter zwischen sechs und zehn Jahre sind, gut aufgestellt. Im Laufe des Jahres konnten zwei Kinder in die Jugendfeuerwehr übernommen werden. „Aufgrund der Pandemie war es nicht einfach, Übung bzw. Unterrichte abzuhalten“ so der Leiter der Kindergruppe Gernold Henrich. Dennoch konnten 16 Übungsnachmittage stattfinden, wobei die Beteiligung etwas besser hätte sein können.

 Jugendwart Tim Henrich berichtete, dass die Jugendfeuerwehr im Jahr 2021 mit Online-Spiele Abenden angefangen hatte und dann im Sommer auch wieder Präsenz- Übungen zeigte. Allerdings musste die Jahresabschlussübung aufgrund steigender Infektionsahlen im Herbst abgesagt werden.

Die Einsatzabteilung zählt 35 aktive Mitglieder, davon vier Frauen. 1.589 Stunden ehrenamtliche Arbeit wurden bei Einsätzen im Jahr 2021 geleistet. Die meisten Stunden fielen auf die 46 Hilfeleistungseinsätze durch das Unwetter Ende Januar 2021. In die feuerwehrtechnische Ausbildung wurden 1068 Stunden investiert.

Der 1. Vorsitzende Jens Neubauer berichtete, dass die Mitgliederzahl des Vereins stabil ist. Das Durchschnittsalter der Mitglieder ist sehr hoch und daher sollen vermehrt jüngere Mitglieder gefunden werden.

Im Anschluss an die Berichte folgten die Ehrungen. Als erstes konnte Wehrführer Gernold Henrich folgende Kameradinnen und Kameraden für ihre erfolgreiche Teilnahme an der Hessischen Feuerwehrleistungsübung auszeichnen::
Tim Henrich und Timo Braum Leistungsabzeichen Eisen, Jens Neubauer und Thomas Eckert-Jungmann Leistungsabzeichen Silber sowie wie Uwe Faust Leistungsabzeichen Gold 10

Danach wurden aufgrund von absolvierten Lehrgängen die Kameraden Tibor Muczak, Matthias Klöppel und Timo Grieshaber zum Feuerwehrmann, sowie Timo Braum zum Oberfeuerwehrmann durch den stellvertretenden Wehrführer Marcus König befördert. Wehrführer Gernold Henrich ließ es sich nicht nehmen, seinen Sohn Tim Henrich persönlich zum Oberfeuerwehrmann zu befördern.

Weiterhin wurde Stefan Zirkel nach sechs Jahren als Wehrführer der Feuerwehr Glauberg durch seinen Nachfolger Gernold Henrich verabschiedet. „Stefan Zirkel konnte in den Jahren als Wehrführer viele außenstehende für den aktiven Dienst begeistern“ so Henrich in seiner Rede.

Im Anschluss stand die Verabschiedung von Carl-Heinrich Grauling aus dem aktiven Dienst an, Die Laudatio wurde vom Wehrführer Gernold Henrich gehalten.
„1980 als einfacher Feuerwehrmann aus Bellmuth nach Glauberg zu kommen und nach über 40 Jahren als Hauptbrandmeister aus dem aktiven Dienst verabschiedet zu werden, das verdient großen Respekt“. 
 „Carl-Heinrich Grauling war fünf Jahre als stellvertretender Gemeindebrandinspektor und 10 Jahre als Gemeindebrandinspektor für die Feuerwehren der Gemeinde Glauburg tätig. Weiterhin war er auch im Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes Wetterau tätig und wurde unter anderem mit dem goldenen Brandschutzehrenzeichen am Bande sowie dem Deutschen Feuerwehr- Ehrenkreuz in Silber ausgezeichnet“, so Henrich weiter.

Nach diesem Punkt wurden durch den Vorsitzenden Jens Neubauer noch Vereinsmitglieder für 25- und 40-jährige Mitgliedschaft mit der silbernen bzw. goldenen Vereinsnadel ausgezeichnet.

In Ihrem Grußwort lobte Bürgermeisterin Henrike Strauch das Engagement für die ehrenamtliche Arbeit sowohl im Verein, als auch bei den Einsätzen, insbesondere beim Hochwasser. „Um weitere Hochwassereinsätze zu minimieren, wird die Gemeinde Glauburg in den Hochwasserschutz investieren“ so Strauch weiter.

Für den verhinderten Gemeindebrandinspektor überbrachte sein Stellvertreter Marin Felzmann die Glückwünsche und den Dank an die geehrten und befördernden Kameraden, sowie an den ehemaligen Wehrführer Stefan Zirkel und Carl-Heinrich Grauling, der auf der gemeinsamen Jahreshauptversammlung der Feuerwehren der Gemeinde Glauburg offiziell in die Alters- und Ehrenabteilung übernommen wird.

Text und Bilder: FF Glauberg

internetbanner vrbankmkb logo gemeindeglauburg neu feuerwehr hessen logo logo kfv wetterau  logo ff stockheim  logo ff gn hchst