Dienstag, 29. November 2022

 

  • Einsatzabteilung
  • Einsätze 2022
  • Unklare Rauchentwicklung nähe Keltenwelt am Glauberg

Einsätze 2022

Unklare Rauchentwicklung nähe Keltenwelt am Glauberg

Aufmerksamer Spaziergänger verhinderte schlimmeres

Die Feuerwehr der Gemeinde Glauburg wurden am 22. Juni 2022 gegen 08:30 Uhr zu einer unklaren Rauchentwicklung oberhalb der Keltenwelt am Glauberg alarmiert.
Bei der Ankunft am Einsatzort wurde ein bereits gelöschter Kleinbrand am Rande eines Wanderweges festgestellt, der sich auf mehrere Quadratmeter ausgebreitet hatte. Mit der Kübelspritze wurden die noch qualmenden Glutnester endgültig abgelöscht.

 

Nur einemaufmeksamen Spaziergänger ist es zu verdanken, dass es an diesem Morgen nicht zu einem verheerenderen Brand kam, da dieser geistesgegenwärtig den Notruf verständigte und das Feuer selbst bekämpfte.
Ohne seine Anwesenheit wäre die Flammen wohl sehr schnell auf einen sich unmittelbar daneben befindenden Haufen Totholz übergegriffen. Eine weitere Ausbreitung des Feuers hätte die anschließende Brandbekämpfung noch einmal deutlich erschwert.

 

Hinweise bei vorhergesagten Waldbrandgefahren:

  • Beachten Sie das absolute Verbot für offenes Feuer in Wäldern; dies gilt auch für Grillfeuer – nutzen Sie nur ausgewiesene Grillplätze.
  • Ebenso ist es verboten, in den Wäldern zu rauchen.
  • Werfen Sie keine brennenden Zigaretten aus dem Autofenster.
  • Benutzen Sie nur ausgewiesene Parkplätze beim Ausflug in die Natur. Grasflächen unter Fahrzeugen können sich durch heiße Katalysatoren und Auspuffrohre entzünden.
  • Werfen Sie in Wald und Flur keine Flaschen achtlos weg. Glasscherben oder Flaschensplitter können wie ein Brennglas wirken und hier durch ein Feuer auslösen.
  • Halten Sie die Zufahrten zu Wäldern und Grasflächen frei – sie sind wichtige Feuerwehrzufahrten und Rettungswege für Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr und andere Hilfsdiensten. Beachten Sie unbedingt die Park- und Halteverbote.
  • Versuchen Sie ein entstehendes Feuer selbst zu löschen, sofern für Sie keine Gefahr besteht.
  • Melden Sie Brände oder Rauchentwicklungen sofort über die Notrufnummer 112.
  • Wenn möglich, sollte bei der Abgabe des Notrufes die Nummer des nahegelegenen Rettungspunktes mit angegeben werden. Dadurch können die Einsatzkräfte wesentlich schneller an der Einsatzstelle eintreffen.

 

Text und Bilder: FF Glauberg, Tim Henrich

internetbanner vrbankmkb logo gemeindeglauburg neu feuerwehr hessen logo logo kfv wetterau  logo ff stockheim  logo ff gn hchst